Ort

Baile en el Aire

Akrobatik an einem magischen Ort

Unser Workshopplatz  „Baile en el Aire” (Tanz in den Lüften) liegt an den Südhängen der Sierra Nevada oberhalb des malerischen Dorfes Pitres.

Einsam und idyllisch im Nationalpark “Las Alpujarras” in einer Höhe von 1500 m gelegen und von großen Bäumen gesäumt kann man von dort den weiten Blick nach Süden genießen, der bei klarer Sicht bis aufs Mittelmeer reicht.

 

IMG_3392 (Small)

Hier werden wir hier turnen und gleichzeitig die Ruhe und Schönheit der Landschaft genießen.

Der Platz ist über Jahrzehnte mit seinen Bewohnern auf natürliche und künstlerische Art und Weise gewachsen.

Oberhalb der Häuser und gibt es einen Wasserspeicher , der auch als Swimmingpool genutzt wird (ohne Chlor).

Noch weiter oben liegt die große schattige mit Matten und einem Tanzboden ausgelegte, mit Spiegeln versehene Holzbühne, wo wir turnen werden.

Nach der Akrobatik an der Asekia (maurischer Bewässerungsgraben) entlang zu spazieren ist eine erfrischende Alternative zum Sprung in den Pool (ohne Chlor). Der Wasserfall liegt direkt am Rande des Platzes an der Schlucht..

K640_DSCF2201
K640_IMG_6201
13b
DSCN8331 (Small)

In den Sommermonaten finden in Baile verschiedene Tanzworkshops statt. Eine eine kleine wechselnde Gemeinschaft kümmert sich um den Platz und den großen Bio- und Permakulturgarten, aus dem wir auch teilweise mitversorgt werden.

Yoga
Morgens vor dem Frühstück bietet Isa sofern sie nicht in Granada ist, für alle ihre eigene wechselnde Yogamischung an. Zuletzt waren für mich sehr schöne dem Qi Gung und Tai Chi ähnliche  fließende Bewegungen dabei, aber auch ein Sonnengruß.

Ausflüge in die Umgebung

ImTal

Baile liegt direkt am Rande eines kleinen Flußtals, in dem es viel zu entdecken gibt.

Um diese Jahreszeit sind die Maulbeeren reif. Die sollte man auf keinen Fall verpassen!

In einer Mittagspause können wir auf einem schönen  Rundweg vorbei an uralten Kastanien dorthin gehen.

54
Maulbeerenmassaker
Alte Kastanie
34
Rundweg im Tal
70
Rundweg im Tal
12
Unterhalb unseres Hauswasserfalls
10
An der Asekia entlang

Das Tal hinauf

Am freien Nachmittag können wir einen Ausflug zur” Junta de los rios” beim  großen Wasserfall machen.

Energie- und Wasserversorgung

Die gesamte Anlage wird durch ein Solarsystem mit Strom und heißem Wasser versorgt.

Wasser kommt aus den Bergen und wird in verschieden Speichern gespeichert.

Es gibt keinen luxuriösen Komfort, dafür aber viel Atmosphäre.